Wichtig zu wissen!

 

Die hier erhältlichen Feuerplatten sind aus purem Stahl. Sie enthalten keine BEschichtungen oder chemische Behandlungen, welche die Optik verschönern.

 

Stahl rostet bei Feuchtigkeit, auch bei Lieferung können die Platten also Flugrost haben. Das ist völlig normal. Der meiste Flugrost wird sich bei der Benutzung der Feuerplatten von ganz alleine Wegbrennen. Sollte sich wirklich einmal etws mehr Rost angesetzt haben, kann dieser weggeschliffen werden. Dies erledige ich eigentlich vor jedem VErsand.

 

Der von mir verwendete Stahl kann auch ein paar kleinere Riefen und Schleifspuren enthalten. Hier könnte man schnell vergessen, dass die Feuerplatte nach Nutzzung stark abdunkelt und seine schützende Patina erhält. 

Riefen und Flugrost die auf den ersten Blick stören, spielen spätestens nach der Nutzung also keine Rolle mehr. Ich gehe davon aus, das die Platte auch zum benutzen und nicht zum anschauen gekauft wird ;-)

 

Wen das o.g. stört, sollte Platten aus Edelstahl oder aus "behandeltem" Stahl kaufen.

Ich möchte bewusst keine Chemie auf der Grilfläche haben und biete meine dementsprechend so an.

 

Die Platten werden am besten geschützt, wenn sie regelmäßig genutzt werden. erst durch eine Nutzung kann sich die schützende Patina bilden.

 

 

 

Da immer wieder davon ausgegangen wird, dass eine hohe Materialstärke eine bessere Feuerplatte ausmacht, hier ein paar Hinweise dazu von mir. Wem die 5mm trotzdem nicht reichen, es werden gerne auf BEstellung höhere Stärken gefertigt (Details siehe HIER).

 

 

Grillqualität und Hitzeübertragung

 

Die Stärke der Feuerplatte hat keine Auswirkung auf die Grillqualität. Da die Platte aus Stahl gefertigt ist, besitzt sie im Vergleich zu Gusseisen nur eine geringe Wärmespeicherfunktion. Diese erhöht sich zwar mit der Stärke, in der Praxis  wirkt sich dies aber nur sehr geringfügig aus und ist meines Erachtens unerheblich, da der Fokus sowieso auf den Betrieb durch Feuer liegt. Es gibt damit lediglich Unterschiede in der Hitzeübertragung. Je Stärker die Platte, desto mehr Energie und Zeit wird benötigt um die gleiche Temperatur im Vergleich zu einer geringeren Stärke zu erreichen. Dafür wird die Hitze aber auch ein wenig länger gespeichert.

 

 

 

 

Die Sache mit der Wölbung

 

Durch die hohe Hitzeeinwirkung arbeitet das Material und es kommt (bei jeder Feuerplatte, egal wo sie gekauft wird) zu einer Wölbung. Oft wird davon ausgegangen, dass eine Wölbung bei hohen Stärken nicht erfolgt. Das ist allerdings falsch, der Wölbungsgrad verringert sich lediglich. Der Wölbungsgrad ist allerdings nicht das Problem, sondern die Richtung! Da die Wölbung materialbedingt entsteht, geht sie immer wieder in die gleiche Richtung. Das heißt nach dem ersten erhitzen ist klar in welche Richtung sich die Platte auch in Zukunft immer wieder wölben wird. Beim Erkalten der Platte geht sie dann wieder zurück.

 

Wölbt sich die Platte nach oben, läuft das Öl/Fett nach außen und dir womöglich auf die Füße.

 

Wölbt sie sich nach unten,  läuft das Öl/ Fett nach innen in den Feuerschlund. (Gut zu wissen: Die optional erhältliche Erweiterung „Bullys-Eye-Kamin“ kanalisiert den Rauch und führt diesen entsprechend ab.)

 

Bei den meisten Feuerplatten ist der Abstandshalter / eine Trägerplatte fest verschweißt / direkt mit der Platte verbunden. Das ist unschön, wenn sich herausstellt, dass sich die Wölbung nach oben entwickelt.

 

Die Bulls-Eye-Feuerplatte besitzt ein flexibles Abstands-/Trägersystem, welches es dir ermöglicht die Platte entsprechend der Wölbungsrichtung wie gewünscht einzusetzen und bei Bedarf zu drehen. Dadurch kann auf deutlich teurere und schwerere Stärken ohne Qualitätsverlust verzichtet werden.

 

 

 

 

Gewicht

 

Selbstverständlich erhöht sich mit der Materialstärke auch das Gewicht. Die Platte wiegt in der 5mm Standardversion bereits ca. 30 Kg. Je zusätzlichem Millimeter, kommen ca. 6 Kg  an Gewicht dazu. Es ist daher unbedingt zu beachten, dass insbesondere bei Kugelgrills eine beschränkte Tragfähigkeit besteht. Die Kugelgrills und auch Feuertonnen sind nicht dafür konstruiert, unbegrenzt Gewichte zu tragen. Bei den 57er Markenkugelgrills gab es bisher keine bekannten Probleme bezüglich der Tragfähigkeit um die 30 Kg. Grundsätzlich erfolgt die Nutzung aber auf eigene Gefahr und die Tragfähigkeit ist vor und während der Nutzung zu prüfen.

 

Außerdem ist zu beachten, dass auch wir Menschen eine beschränkte „Tragfähigkeit“ haben. Ein höheres Gewicht erschwert entsprechend das Handling und den Transport.

 

Dadurch, dass die 3 Ringe der Bulls-Eye-Feuerplatte separat entfernt und aufgesetzt werden können,  wird der Transport, das Verstauen und das Aufsetzen der Feuerplatte wesentlich erleichtert!